Aktuelles


Neufassung der Beitrags- und
Gebührensatzung vom 28.09.2022




.

Die Verbandsversammlung der Büchelberger Gruppe beschloss am 28.09.2022 die Neufassung der Beitrags- und Gebührensatzung. Dies wurde notwendig, da durch die erhobenen Verbesserungsbeiträge für zukünftige Erschließungen die Beiträge des ZV BUE neu zu berechnen waren. Diese setzen sich zukünftig aus den alten Beiträgen zuzüglich der Verbesserungsbeiträge zusammen. Somit beträgt nun der Beitrag pro m² Grundstücksfläche 2,27 € (1,55 € + 0,72 €) und der Beitrag für die m² Geschossfläche 7,37 € (4,88 € + 2,49 €).

Des Weiteren wurden in der Neufassung die Forderungen des Bayerischen Kommunalen Prüfungsverbandes auf eine notwendige Überarbeitung einbezogen und die neue Satzung auf Grundlage der aktuellen Mustersatzung des Bayerischen Innenministeriums erstellt.

Hier die aktuellen Beitragsanpassungen im Überblick:

Beitragssatz pro m²-Grundstücksfläche:

  neu ab 09.10.2022 bisher bis 08.10.2022
  Netto Brutto Netto Brutto
  2,27 €/m² 2,43 €/m² 1,55 €/m² 1,66 €/m²
 

Beitragssatz pro m²-Geschossfläche:

                                           neu ab 09.10.2022   bisher bis 08.10.2022
  Netto Brutto Netto Brutto
  7,37 €/m² 7,89 €/m² 4,88 €/m² 5,22 €/m²

Die Verbrauchsgebühr 1,64 €/m³ und die Grundgebühren je nach verwendetem Wasserzähler (z. B.  120 €/Jahr bei Nenndurchfluss Qn bis 2,5 m³/h) bleiben unverändert.

Die Details können Sie in der neuen Beitrags- und Gebührensatzung hier nachlesen.


Verhaltensregeln
wegen Corona




.
Wasserversorgung ist Daseinsvorsorge!

Die Büchelberger Gruppe gehört als regionales Wasserversorgungsunternehmen nördlich des Altmühlsees zur kritischen Infrastruktur und muss die Trinkwasserversorgung auch in schwierigen Zeiten (z. B. Pandemie-/Epidemiefall Coronavirus) aufrechterhalten. Aus Sicherheitsgründen wurden daher über einen Maßnahmenplan weitreichende Verhaltensregeln für die Mitarbeiter*innen des ZV-BUE und des ZV-RBG erlassen und auch für Besucher, Kunden und Geschäftspartner wichtige Regeln festgelegt.

Der ZV-BUE bittet seine Kunden, Besucher und Geschäftspartner um Verständnis.

Folgende Maßnahmen wurden ergriffen und gelten:

  • Unser persönlicher Kontakt zu Gemeinden, Kunden, Geschäftspartner, Besucher wird stark reduziert
  • Die Kommunikation soll per Telefon, E-mail oder schriftlich erfolgen
  • Für das persönliche Gespräch ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung wünschenswert
  • Mund-Nasen-Schutz (FFP2) ist Pflicht bei Unterschreitung von 1,5 m Mindestabstand

Der Zweckverband bittet um Verständnis für diese Maßnahmen. Nur so können die Risiken einer Verbreitung des Virus auch weiterhin minimiert werden.


Kampagne
„Schau auf die Rohre"






.

Täglich nutzen wir die Leitungssysteme gut geschützt unter der Erde. Aber machen wir uns hierzu Gedanken - Schauen wir mal genauer hin.

„Die Versorgung mit sauberem TRINKWASSER und die sichere Abwasserentsorgung sind das Rückrat einer jeden Gemeinde", so Detlef Fischer, Geschäftsführer des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (VBEW). Der Zustand der Leitungssysteme wird in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen. Die Leitungsrohre sind ja nicht im unmittelbaren Blickfeld – sondern gut geschützt im Boden.

Die Büchelberger Gruppe unterstützt deshalb gemeinsam mit dem VBEW, dem Bayerischen Gemeindetag und dem Städtetag die Informationskampagne

„Schau auf die Rohre"

für einen Erhalt der Trinkwasser- und Abwassernetze.

Täglich nutzen wir die Leitungssysteme und machen uns keine Gedanken um die wichtigen Aufgaben dieser Systeme. Da keine Leitung ewig hält, muss nach einer gewissen Abnutzungszeit eine Sanierung erfolgen. Hintergrund: 10 bis 15 Prozent aller Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen in Bayern müssen in den kommenden Jahren saniert oder erneuert werden. Regelmäßige Prüf- und Wartungsarbeiten vermeiden teure Folgeschäden (z. B. durch Rohrbrüche). Eine rechtzeitige Sanierung spart im Endeffekt Kosten für den Wasserkunden.

Unsere Rohre – unsere Verantwortung!
Schauen wir deshalb auf unsere Rohre!
Machen wir uns bewusst welches kostbare Gut wir hier haben und erhalten müssen!

Unter der Webseite www.schaudrauf.bayern.de finden Sie alle Informationen zu dieser Infokampagne. Von der Prüfung, über die Wartung, bis hin zur Sanierung und Erneuerung der Leitungsnetze gibt es hier viele gute Beispiele und Fachinformationen.

Gerne können Sie beim ZV-BUE auch die Broschüre zu „Schau auf die Rohre" kostenlos anfordern oder als PDF-Datei herunterladen.

Schauen Sie sich auch das informative Video zur Kampagne an.